Border Patrol, Wueste und andere Dinge

Vor 2 Tagen begann ich meine Reise von Del Rio nach El Paso. Die Landschaft hat sich in den letzten paar Tagen sehr stark veraendert, es kam mir fast so vor wie wenn ich von einer Sekunde auf die Andere in der Wueste war! Ich genoss jedoch meine neue Umgebung mit vollen Zuegen! Manchmal kommt man sich jedoch fast ein bisschen verlassen vor, es ist jetzt normal dass man waehrend 100km nur vereinzelt ein Haus oder Camper in weiter ferne sieht, sonst ist mein einfach "in the middle of nowhere!" Heute morgen leistete mir jedoch die "Border Patrol" ein bisschen Gesellschaft. Ich war gemuetlich am fahren und hieng irgendwelchen Gedanken nach, da faehrt ploetzlich ein Fahrzeug der Border Patrol neben mir her und der Fahrer ruft mir zu das ich anhalten soll.
Ich war etwas veraergert, ich musste am Tag vorher schon meinen Pass zeigen der sich zuunterst in meinem Gepaeck befindet und befuerchtete nun schon dass sich das wieder wiederholt. Habe mich jedoch getaeuscht, der Polizist wollte nur mein Fahrrad ansehen, weil er vorhat sich eines zu kaufen und wir hatten eine Interessante Konverstion waehrernd einer halben Stunde 🙂 Schlussendlich bekam ich noch eine frische Grapefruit und dann giengs wieder weiter. Jetzt befinde ich mich in Sanderson in einem Motel, wollte wieder mal eine Nacht gut schlafen und von der Hitze fluechten…

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: