Archive for July, 2006

Kueste Oregons bei schoen konstantem Nordwind!

July 26, 2006

Sitze gerade in Waldport (http://local.live.com/default.aspx?v=2&cp=44.426996~-124.066766&style=r&lvl=12) in einer kleinen Tankstelle die mit Internet ausgeruestet ist. Also nichts wie los und Fotos raufladen und den BLog aktualisieren!
Bin mittlerweile schon mehr als die Haelfte der Kueste Oregons raufgefahren und bin immer wieder von der Schoenheit beeindruckt und ueberall hat es superguenstige Campgrounds die nur 4 Dollar pro nacht verlangen wenn man zu Fuss oder per Fahrrad unterwegs ist!
 Suedlich von hier hatt es der Kueste nach riesige Sandduenen. Ich traff dort auf der Strasse ein paar Hippies  an die einen schoenen Platz  Nahe bei den Duenen gefunden hatten und ihr Lager dort aufgeschlagen hatten. Sie planten fuer den Nachmittag eine Wanderung in den Duenen und ich schloss mich ihnen an. Die Wanderung war super anstrengend, die Duenen waren sehr hoch und man musste etwa 3mal eine Pause einlegen bis man oben ankam und das obschon ich mittlerweile recht fitt bin!
Vor ein paar Tagen hatte ich ein etwas unschoenen erlebnis. Ich war auf einen schmalen Strasse unterwegs die auf meiner Seite etwa 3-4meter steil runtergieng. Ploetzlich sehe ich einen Pickup der unten am Hang im Gebuesch lag. Als ich nochmals genau hinschaue sehe ich dass der Fahrer noch drinnen sitzt. Der Puls war soffort auf 180 und meine Phantasie spielte Verrueckt. Ich kehrte soffort um, warf das Fahrrad an den Strassenrand und kletterte zum Auto runter. EIn LKW fahrer sah zum glueck das ganze, regelte den Verkehr und funkte soffort der Highway Patrol. Der Pickupfahrer kurbelte das Fenster runter als ich auf dem Weg nach unten war und sagte dass er in Ordung sei. Mir viel ein Stein vom Herzen! Ich half ihm auf die Strasse hoch, die Polizei kam kurz spaeter und ich machte mich mit einem Erlebnis reicher wieder auf dem Weg.
Mittlerweile habe ich schon ueber 9000km zurueckgelegt, nach Vancouver sind es “nur” noch knappe 1000! So wie es im Moment aussieht ist meine Reise etwas frueher fertig als geplant und werde wahrscheinlich schon in ca 3 WOchen wieder in der Schweiz sein…

From the East to the Westcoast, I made it!

July 10, 2006

Die Zeit vergeht im Moment sehr schnell und ich bin schon 200km noedlich von San Francisco in einem Dorf Namens Point Arena und habe entlich wieder mal die Moeglichkeit euch ein paar Fotos von den letzten Wochen zu zeigen 🙂
Die Ueberquerung der Sierra Nevadas gieng relativ gut, war jedoch sehr froh zu wissen, dass dies die letzten hohen Bergen waren die ich zu ueberqueren hatte! Von 2600m gieng es dann fast runter auf Sealevel im Valley von California, dementsprechend waren auch die Temperaturen. Californien ist jedoch sehr Fahrradfreundlich und 50km waren mehr oder weniger auf einem Fahrradweg, meistens im Schatten und genuegend Plaetze um auszuruhen. Am  3. Juli kam ich am Abend in San Francisco an und fand zum Glueck auf anhieb einen Platz in einer Jugendherberge, gut gelegen im Downtown. Der 4. Juli war Nationalfeiertag, am Morgen gieng ich zu Fuss die Stadt anschauen, am Nachmittag traff ich mich mit Freunden und wir namen die Faehre nach Sausalito. Am Abend schaute ich mir dann das Feuerwerk an.
Der 2. Tag gieng auch schnell vorbei und schon war ich wieder auf dem Fahrrad. Jedoch war es ein ganz spezieller Tag, die ueberquerung der Golden Gate stand auf dem Tagesplan. Das Wetter und die Aussicht war perfekt und genoss jede Sekunde! Jetzt bin ich bei kuehlen Temperaturen (tagsueber unter 20Grad!) auf dem Highway 1 RIchtung Norden unterwegs, gieniesse die schoenen und guenstigen Zelplaetze fuer Bike&Hike, muss mich jedoch noch ein bisschen an die hohe Luftfeuchtigkeit und die Kuehle gewoehnen! Noch ca 1100 miles und ich habe es geschafft!